10 Dinge, die Dir zeigen, wie glücklich Du wirklich bist!

Natalie am 06. May 2021
Wenn du bisher dachtest, du kannst das Glück eines Menschen an seinem Gesicht ablesen, dann müssen wir dich enttäuschen. Ob jemand glücklich ist oder nicht, zeigen sich an ganz anderen Dingen. Selbst der missmutigste Mensch lächelt zwischendurch, was aber noch lange nicht bedeutet, dass er glücklich ist. Es ist einfach eine Momentaufnahme. Du möchtest wissen, wie glücklich und zufrieden du selbst bist?

Gleich vorweg, selbst der Glücklichste hat Tage, wo nicht alles rund läuft. An denen alles schief zu gehen scheint. Diese Tage, an denen einfach nichts klappt. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dieser Mensch nicht dennoch eine Grundzufriedenheit in sich trägt. Und wie das in deinem Leben aussieht, ob du zu den Glücklichen des Lebens gehörst, kannst du hier ganz einfach herausfinden. Wir zeigen dir die 10 wichtigsten Merkmale der glücklichen Menschen.
1. WIE ANDERE MENSCHEN SIND, IST DIR EGAL
Dir ist bewusst, dass es viele Menschen gibt, die ein völlig anderes Leben als du führen. Sie haben bessere Berufe, mehr Geld, ein Haus und fahren 3 mal im Jahr in den Urlaub. Du kannst das nicht, aber es stört dich auch nicht. Du gehörst nicht zu den Menschen, die ihre Zeit damit verschwenden, dich mit anderen zu vergleichen und dir die Frage zu stellen, wie es wäre wenn du auch so ein Leben hast wie sie.

Das bedeutet aber nicht, dass du keine Ziele hast und diese nicht verfolgst. Aber es sind eben DEINE Ziele und du hältst dich nicht mit der Frage auf, wie andere das machen würden oder wie du auch schnell reich werden könntest. Du verfolgst deine Ziele nach deinem Schema und bist glücklich dabei. Zweifle also auch weiterhin nicht an dir, nur weil andere vermeintlich besser da stehen als du.. Du machst dein Ding und das ist auch gut so.
2. DIR IST SELTEN LANGWEILIG.
Du liebst natürlich wie andere auch die Abwechslung. Partys magst du ebenso wie Städtetrips und Touren mit Freunden. Aber im Gegensatz zu anderen, kannst du Zeit auch sehr gut mit dir alleine verbringen. Du kannst ganze Wochenenden auf dem Sofa verbringen, mit einem guten Buch und einer Tasse Tee. Du gehörst nicht zu denjenigen, die hektisch herum telefonieren, was denn am Wochenende geht oder nicht geht.

Du bist mit dir zufrieden und musst nicht jede Stunde des Tages damit verbringen, dich von dir selbst und deinen Gedanken abzulenken. Auch Yoga ist für dich eine Option. Einfach mal da sitzen, meditieren, mit der Welt und dir selbst im Reinen sein. Wer das kann, ist ein glücklicher Mensch und braucht das Alleinsein nie zu fürchten. Das bewahrt auch vor unglücklichen Partnerschaften.
3. DU BIST AUCH MIT KLEINEN DINGEN GLÜCKLICH
Oft ist der Alltag grau und öde. Vor allem im Winter gibt es auch in der Natur nur wenige Highlights, an denen man sich freuen kann. Aber du gehörst zu den Leuten, die in allem etwas Schönes finden können. Der Reif auf der Wiese. Der Schnee auf Bäumen. Wie er glitzert, wenn abends die Lichter angehen. Du siehst das und es macht dich glücklich. Oder aber im Frühling. Du siehst als erste oder erster, wenn die Bäume langsam ihre Blätter bekommen und freust dich daran.

Du bemerkst auch das Lächeln der Nachbarn und erwiderst es. Du bist ein Mensch, der aus allen Situationen versucht, stets noch das Beste zu holen. Ein Blumenstrauß von der Wiese nebenan erfreut dich mehr als teure Luxusgeschenke. Du hast das Leben verstanden. Wer mit kleinen Dingen schon glücklich ist, wird es nie schwer haben. Bleib einfach so, die Leute werden dich für deinen Optimismus lieben. Wenn nicht, ist es dir auch egal.
4. DU VERSCHWENDEST KEINE ZEIT MIT ÄRGER
Wenn Leute sich um dich herum über die Politik aufregen oder über Dinge, die mit ihrem eigenen Leben eigentlich gar nichts zu tun haben, hast du für sie nur ein müdes Schulterzucken übrig. Du kannst es gar nicht verstehen, wie man sich über jede Kleinigkeit so aufregen kann, vor allem nicht, wenn du siehst, dass sich dadurch sowieso nichts ändern wird.

Mach damit einfach auch weiter. So bist du ein gutes Vorbild für andere und machst sie auch sicher darauf aufmerksam, dass sie lieber auf ihr eigenes Leben sehen sollen und sich darauf konzentrieren, wie sie ihr eigenes Leben schöner und besser gestalten können. Wenn jeder auf sich selbst sieht, so kommt doch jeder gut weg, oder nicht? Das bedeutet nicht, dass du dich nicht für andere einsetzt. Aber du regst dich eben nicht über Krimskrams auf.
5. DU SUCHST LÖSUNGEN, KEINE PROBLEME
Dir ist bewusst, dass das Leben nicht immer so glatt läuft, wie du es gerne hättest. Aber anstatt zu verzweifeln, bist du die Person, die hinter jedem Problem auch gleich die Lösung sucht. Du wirst keine Niederlagen einfach so akzeptieren. Sondern zusehen, wie du sie löst. Analytisches Denken hilft dir dabei. Wahrscheinlich löst du Probleme mit Zettel und Stift.

Dir ist bewusst, dass man Probleme niemals auf die Weise lösen kann, wie sie entstanden sind. Und so wirst du sie von allen Seiten beleuchten, dir wahrscheinlich auch Notizen machen und so schnell auf die Lösung kommen. Wenn nicht, bist du dir auch nicht zu fein, Hilfe zu suchen. Nur ein kluger Kopf erkennt, wenn er selbst nicht weiter kommt. Und du gehörst zu diesen klugen Menschen.
6. DU BIST NICHT NACHTRAGEND
Dir ist bewusst, dass das Leben nicht nur aus Freude besteht und das Menschen nun mal Fehler machen. Wenn dir jemand also aus Versehen etwas tut, dir eine Chance nimmt oder sich daneben benimmt, bist du die Person, die „Schwamm drüber“ sagt, statt ständig und ewig auf diesem einen Fehler herum zu reiten. Du kannst schnell verzeihen, vor allem, wenn sich die betreffende Person bei dir entschuldigt.

Du weißt, dass Fehler menschlich sind und dass auch du selbst welche hast. Also siehst du es anderen nach, wenn sie nicht perfekt sind und ihr Verhalten nicht immer einwandfrei. Du glaubst an das Gute im Menschen und bist glücklich, wenn alles schön läuft, aber auch nicht unglücklich und verbissen, wenn es mit anderen mal nicht glatt läuft. Das macht dich aus und das schätzt man auch an dir.
7. DU BLEIBST RUHIG
Es gibt ja diese Menschen, die schon fast darauf warten, dass andere einen Fehler machen. Du selbst gehörst nicht dazu. Wenn mal wieder ein Freund oder eine Freundin zu spät kommt, macht dir das wenig aus. Die Bahn, der Flug hat Verspätung? Auch das stört dich nicht. Du holst dir etwas zu lesen oder betrachtest in aller Ruhe die Mitreisenden. Dir ist bewusst, dass du jetzt und hier an der Situation sowieso nichts ändern kannst.

Egal welches Hindernis sich dir in den Weg stellt, du wirst das Beste daraus machen. Während andere nervös werden und ständig auf die Uhr sehen, hast du den Überblick und weißt genau, dass sich das, worauf du wartest, noch einstellen wird und verbringst die Zeit bis dahin sinnvoll. Es hilft ja nichts und du weißt das. Und vor allem weißt du, dass der Ärger über die Wartezeit dir ja auch nichts bringt.
8. DU STEHST ZU FEHLERN
Viele reden sich gerne heraus. Was immer in ihrem Leben schief läuft, stets sind alle anderen schuld, nur nicht sie selbst. Du gehörst nicht zu diesen Leuten. Du stehst zu Fehlern und gibst auch zu, dass du an deinem Leben selbst schuld bist, bzw. selbst dafür verantwortlich. Nicht deine Eltern sind schuld, dass du nicht die Laufbahn eingeschlagen hast, die dir vorgeschwebt hat, sondern ganz alleine du selbst. Auch Fehler im Beruf oder im Alltag, die du verursacht hast, gehören dazu.

Du hast einen wichtigen Termin für den Chef verbummelt? Du stehst dazu. Du hast vergessen, die Tintenpatronen nachzubestellen? Klar, du stehst dazu. Deine Kollegen und vor allem auch dein persönliches Umfeld liebt dich dafür. Denn Menschen, die zu sich und ihren Fehler stehen, haben einen starken Charakter, der sehr geschätzt und anerkannt wird.
9. GRÜBELN IST NICHT DEIN DING
Statt über den Sinn des Lebens nachzugrübeln und ständig zu überlegen, was du falsch gemacht haben könntest, fragst du lieber nach. Wenn du etwas nicht verstehst, hakst du sofort nach und grübelst nicht stundenlang im Nachhinein, was er oder sie mit seinen Worten gemeint haben könnte. Grübeln liegt nicht in deiner Natur. Du bist ein Macher und solche Personen haben gar keine Zeit, ständig alles und jeden zu analysieren.

Probleme zu schaffen, wo gar keine sind, gehört ebenso nicht zu deinem Lebensplan. Du freust dich, wenn Dinge glatt laufen und löst Dinge, statt über sie nachzudenken. Du hast ein sehr gutes Organisationstalent und verschwendest deine Zeit nicht mit unnötigen und unwichtigen Sachen. Das ist eine hervorragende Eigenschaft, die dir ein angenehmes Leben ermöglichen wird.
10. WENN DU ETWAS NICHT KANNST, STEHST DU DAZU.
Es ist schlimm geworden in unserer heutigen Zeit. Viele denken, sie müssen alles können und alles wissen. Die eierlegende Wollmilchsau sein, wie man so schön sagt. Aber du gehörst nicht dazu. Wenn du etwas nicht kannst, bittest du um Hilfe. Wenn du etwas nicht verstehst, lernst du es so lange, bis es sitzt. Du weißt, dass jeder von jedem noch etwas lernen kann, wenn man nur danach fragt. Wenn du Unterstützung im Job oder privat brauchst, holst du dir Hilfe, statt lange zu versuchen, es selbst zu lösen.

Dir ist bewusst, dass nur dumme Menschen versuchen, alleine im Leben klar zu kommen. Daher hältst du dich nicht lange mit Fehlversuchen auf, sondern bittest gleich um Hilfe. Zeit ist kostbar und du weißt das. Also bist du dir nicht zu schade, auch mal zuzugeben, wenn du irgendwo festhängst und nicht mehr weiter weißt. Das ist sehr klug, behalte das unbedingt bei!