Reinigen Sie Ihre Küche schnell und mühelos mit diesen zeitsparenden Tipps

Alex am 25. November 2020
Das Reinigen einer Küche kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und teilweise sehr nervig sein. Nach dem Kochen oder backen wurden meistens nicht nur Schüsseln und Teller verunreinigt, sondern auch die Küche selbst hat einiges abbekommen. Meist ist es sehr schwer, die kleinen Ecken und Kanten sowie die hartnäckigen Dinge in der Küche wieder sauber zu bekommen. Mit den richtigen Hacks jedoch ist dies überhaupt kein Problem mehr. Diese Hacks sparen Zeit und funktionieren perfekt.

Die folgenden Hacks sind wirklich sehr gut durchdacht und wurden von den verschiedensten Frauen und Männern im Internet zusammengetragen. Zum Beispiel zeigen wir, wie man eine Flache ohne Bürste waschen kann oder der Ofen über nacht von selbst gereinigt wird. Wenn Sie viel Zeit sparen möchten, sind diese Küchenreinigungs-Hacks genau das richtige für sie.
So reinigst du deinen Mixer in nur wenigen Minuten:
Meist erschweren die Rillen im Glas sowie die scharfen Klingen das Reinigen extrem. Zumindest bis jetzt, denn mit diesem Trick geht es kinderleicht. Diese Technik ist nur einsetzbar, wenn die Lebensmittelreste in dem Mixer noch nicht getrocknet sind, sie sollten diesen Trick also direkt nach der Zubereitung anwenden.

Zuerst füllen sie den Mixer zur Hälfte mit warmen Wasser (wichtig, das Wasser sollte nicht kochend sein). Fügen sie etwas Spülmittel hinzu und mixen sie es anschließend zwei Minuten lang auf voller Stärke des Mixers. Danach brauchen sie den Behälter nur noch mit kaltem Wasser abschwenken. Sollte etwas hängenbleiben können sie den Vorgang wiederholen oder eine kleine Bürste nehmen. Das Messer ist nach diesem Vorgang meist komplett sauber.
So werfen Sie Überreste weg, ohne Schüssel zu verschmutzen:
Wenn Sie Gemüse schälen, Eier öffnen oder andere Dinge bearbeiten, bleiben meist Schalen, Häute oder andere Dinge übrig. Wenn Sie keinen Mülleimer in Ihrer Nähe haben, können Sie ihn in eine Schüssel werfen, aber diese Schüssel wird schmutzig und muss anschließend wieder gereinigt werden. Um dies zu verhindern, haben wir einen genialen Hack.

Legen Sie die Schüssel mit einer Plastiktüte aus. Lassen Sie Ihre Reste in die mit Plastik bedeckte Schüssel fallen. Wenn Sie fertig sind, heben Sie die Tüte an, binden Sie oben zu und werfen die Tüte weg. Ihre Schüssel bleibt sauber! HINWEIS: Wenn Sie jedoch tierische Produkte wie Eierschalen oder Fleischreste haben, reinigen Sie die Schüssel trotzdem, denn hier besteht immer die Gefahr, dass irgendwelche Bakterien hinterlassen werden und sich das nächste mal in Ihrem essen befinden könnten.
So desinfizieren Sie Ihren Abfluss:
Sollte Ihr Abfluss zu stinken beginnen, können Sie mit diesem DIY-Abflussreiniger alles perfekt desinfizieren und den Geruch beseitigen. Kochen Sie zuerst Wasser und mischen Sie es mit einem kleinen Stück Spülmittel. Gießen Sie es in den Abfluss. Die Seife und das warme Wasser lösen Fett und erleichtern die Demontage.

Gießen Sie eine Tasse Backpulver in den Abfluss. Fügen Sie dann eine Tasse destillierten weißen Essig mit Zitrone hinzu. Das Backpulver sollte reagieren und zu Sprudeln beginnen. Gießen Sie nach ca. fünf Minuten Wartezeit mehr kochendes Wasser in den Abfluss (diesmal ohne Seife). Viola! Ein frisches Waschbecken.
So reinigen Sie Ihre Mikrowelle in Kürze:
Wenn Ihre Mikrowelle etwas komisch riecht, können Sie den Geruch loswerden und gleichzeitig übriggebliebene Lebensmittelreste von den Wänden lösen. Dafür benötigen Sie eine Schüssel, diese zur Hälfte mit Wasser und einer Zitrone gefüllt ist. Schneiden Sie die Zitrone in zwei Hälften und entsaften Sie beide Hälften ins Wasser. Legen Sie die restlichen Hälften ebenfalls in die Schüssel.

Anschließend das Zitronenwasser drei Minuten lang in der Mikrowelle erhitzen. Lassen Sie es fünf Minuten lang stehen. Der Dampf entfernt alle Schmutz- oder Saucenflecken, die an Ihren Mikrowellenwänden ausgehärtet sind. Wischen Sie anschließend die Rückstände ab. Schon ist die Mikrowelle sauber und riecht wieder wie neu und sogar noch besser.
So reinigen Sie eine Flasche mir Reis:
Unregelmäßig geformte Flaschen wie Reisebecher, Vasen und einige Gläser können meist nur schwer gereinigt werden. Um Zeit zu sparen, fügen Sie einfach Reis zu Ihrer Reinigungslösung hinzu. Füllen Sie die Flasche mit warmem Wasser, einer Handvoll Reis und einer kleinen Menge Spülmittel. Dann schütteln!

Der Reis entfernt die schwer zugänglichen Stellen, ohne das Glas zu zerkratzen. Sie können diese Methode auch für Vasen, Babyflaschen und Zahnbürstenhalter verwenden. Denken Sie daran, dass Sie das Glas nicht komplett mit Reis füllen müssen, sondern nur mit einer kleinen Menge (Handvoll). Die einfachsten Dinge haben meist die perfektesten Wirkungen.
So reinigst du ein Holzschneidebrett:
Da Sie Holzschneidebretter nicht einweichen oder durch die Spülmaschine laufen lassen können, sind sie bekanntermaßen schwer zu reinigen. Sie können sie jedoch mit Zitrone und Salz reinigen. Der hohe Säuregehalt der Zitrone desinfiziert das Schneidebrett, ohne es zu beschädigen und durch das Salz lassen sich gröbere Reste entfernen.

Halbieren Sie eine Zitrone. Drücken Sie die erste Hälfte auf das Schneidebrett und werfen Sie es anschließend weg. Streuen Sie dann grobes Salz über das Brett und wischen Sie es mit der zweiten Hälfte der Zitrone ab. Entfernen Sie den Rest mit einem feuchten Papiertuch und fertig!
So reinigen sie eingebrannte Reste in Töpfen:
Verbranntes Essen haftet am Boden der Töpfe und viele Menschen tränken die Töpfe mit Wasser, um die Reste nach dem Kochen zu entfernen. Aber das musst du nicht. Anstatt Wasser zu verschwenden, erhitzen Sie den Topf erneut. Sobald sich das Metall erwärmt, gießen Sie etwas Essig hinein und lassen Sie es etwas ruhen. Verwenden Sie eine Bürste oder einen Spatel, um die Rückstände zu entfernen.

Wenn Sie Edelstahlpfannen haben, verwenden Sie stattdessen Backpulver. Mischen Sie gleiche Teile Backpulver und warmes Wasser. Nachdem es eine Paste geworden ist, schrubben Sie damit den Boden einer Pfanne. Das Backpulver ist weniger sauer und grober als Essig.
Dafür können sie die kleinen Tabs für den Geschirrspüler noch nutzen:
Nicht nur in der Spülmaschine wirken die kleinen Tabs ware Wunder. Auch an anderen Stellen in der Küche kann man sie perfekt einsetzen. Sie lassen sich auch perfekt zum Reinigen von Abflüssen verwenden. Hierfür sollten Sie den Tab lediglich in ca. 2-3 Liter kochendem Wasser auflösen. Das heiße Gemisch schütten Sie anschließend nach und nach in den Abfluss. Somit reinigen Sie das Abflussrohr von Rückständen wie Haaren, Kalk, Fetten und anderen Partikeln.

Vor allem im Sommer kennt es wohl jeder, dass der Mülleimer schon nach wenigen Tagen extrem das Stinken anfängt. Dies passiert meist durch Essensreste, welche Spuren hinterlassen und anschließend zum schimmeln beginnen. Aus diesem Grund sollten Sie den Mülleimer immer wieder sehr gut reinigen und am besten mit Spülmaschinen-Tabs. Füllen Sie den Mülleimer mit heißem Wasser und geben anschließend 2-3 Tabs hinzu. 30 Minuten einwirken lassen. Anschließend können Sie selbst die härtesten Schmutzflecken ganz einfach abspülen.
So bekommen Sie Ihren Toast sauber:
Obwohl Toaster eines der am schwierigsten zu reinigenden Geräte sind, können Sie mit diesem Hack alle Krümel innerhalb von zehn Minuten entfernen. Ziehen Sie zuerst den Stecker aus der Steckdose. Entfernen Sie dann die Krümelschale. Die meisten Toaster haben ein Tablett am Boden, in dem Krümel gesammelt werden. Das zu entfernen ist einfacher als den Toaster auf den Kopf zu stellen.

Sie können das Tablett schnell mit warmem Wasser und Seife reinigen. Trocknen Sie es gründlich ab, bevor Sie es wieder einsetzen. Wischen Sie dann die Außenseite mit warmem Seifenwasser ab. Wenn Ihr Toaster aus Edelstahl besteht, polieren Sie ihn mit etwas Essig. Das ist es!
So verhindern Sie, dass Ihr Müll stinkt:
Küchenmüllsäcke stinken schnell. Schließlich sammeln sie rohes, verdorbenes und gekochtes Essen an, das innerhalb weniger Stunden stinkt. Um den Geruch zu erfrischen, geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl auf einen Wattebausch. Lass den Ball anschließend in den Müll fallen.

Wenn Ihr Müll nach dem Herausnehmen des Beutels weiter riecht, ist es Zeit, die Dose selbst zu reinigen. Verwenden Sie einen Schlauch und einen Toilettenwäscher, um die schmutzigen Ecken zu erreichen. Anschließend können Sie einen Wattebausch mit ätherischem Öl auf die Innenseite der Dose legen, bevor Sie den Beutel hineinlegen.
Polieren Sie eine Edelstahlspüle mit Mehl:
Wenn Sie ein Edelstahlspülbecken haben, haben Sie möglicherweise bemerkt, dass mit der Zeit Wassertropfen sichtbar werden. Holen Sie den Glanz zurück, indem Sie Mehl verwenden – ja, das Mehl, mit dem Sie backen. Reinigen Sie zuerst das Waschbecken. Streuen Sie Backpulver darüber und wischen Sie es mit einem feuchten Schwamm ab.

Nachdem Sie das Waschbecken vollständig gewaschen und getrocknet haben, streuen Sie Mehl darauf. Nur 1/4 Tasse reicht aus. Lassen Sie es einige Minuten einwirken und polieren Sie es dann mit einem weichen, sauberen Lappen. Ihr Waschbecken sieht so gut wie neu aus.
Pfanne mit Meersalz:
Natürlich können Sie Gusseisenpfannen mit einer kleinen Menge Seife reinigen. Aber Seife entfernt keine Essensreste aus den Spalten des Gusseisens, und der Geschmack kann in der Pfanne verweilen. Schrubben Sie stattdessen Ihre Pfanne mit Salz.

Gießen Sie eine Tasse grobes Salz in eine warme Gusseisenpfanne. Verwenden Sie ein feuchtes, gefaltetes Handtuch, um das Salz in die Spalten zu reiben. Spülen Sie die Pfanne anschließend mit warmem Wasser ab und lassen Sie sie trocknen. Die antibakteriellen Eigenschaften von Salz reinigen die Pfanne ohne Seife.
Hängen Sie eine Spannstange unter Ihr Waschbecken:
Viele Menschen benutzen den Schrank unter ihrem Waschbecken zur Aufbewahrung von Reinigungsmitteln. Während es sinnvoll ist, können die Sprühflaschen den Raum schnell überladen. Hängen Sie eine Spannstange in Ihren Schrank, um Platz zu sparen, und hängen Sie die Flaschen daran. Es sieht automatisch sauberer aus!

Wenn Sie keine Stange aufhängen können, verwenden Sie die Schranktüren. Holen Sie sich einen Kleiderbügel, der über eine Schranktür passt und zusätzlichen Stauraum bietet. Ihre zusätzlichen Schwämme, Feuchttücher und Spülmittel sind vorhanden, sobald Sie den Schrank öffnen.