1. Ein anderes Nachtleben also vorher.
Das kennen wohl alle jungen Eltern. Vorher war man nächtelang unterwegs, in schönen Kleidern und mit Makeup, alles wunderbar und der Schlafmangel störte nicht. Warum auch. Man konnte ja am nächsten Tag ausschlafen oder aber am nächsten Abend einfach früher schlafen gehen. Alles kein Problem. Aber jetzt, mit Kind, ist alles anders.

Jetzt ist nichts mehr mit Schlaf nachholen. Ganz im Gegenteil. Das Kind schläft, man legt sich hin und zack, ist das Kind wieder wach. Nicht nur ein bisschen, sondern richtig. Und so bist auch du wach. Und er natürlich auch. Denn als guter Partner und Papa möchte er solidarisch sein und sich nicht einfach hinlegen und schlafen. Ein anderes Nachtleben als vorher, spannend, aber auch anstrengend.