1899 – Das Labor von Nikola Tesla
Dieses Bild sieht schon irgendwie gruselig aus. Der berühmte Erfinder Nikola Tesla sitzt seelenruhig in seinem Labor in Colorado, liest offenbar ein Buch und um ihn herum scheint die Welt unterzugehen. Das sind Millionen von Volt, die in seinem Labor aufblitzen. Offenbar war er den Anblick zu diesem Zeitpunkt schon gewohnt, so dass er sich zwischendurch mit einem Buch Pausen gönnen konnte.

Er galt damals als einer dieser verrückten Wissenschaftler, die nicht von allen ernst genommen wurden. Aber heute wissen wir, er war ein Genie. Ihm haben wir es zu verdanken, dass wir heute über drahtlose Energie verfügen können. Es braucht eben diese Visionäre, denen es egal ist, was andere über sie denken.